51,6 Mio. Euro an Lotto-Mitteln für 111 Projekte in Berlin

Die Lottostiftung Berlin hat in ihren dritten Sitzung 2015 über 15,9 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Lottomittel verteilen sich auf 40 Projekte im Land. Damit hat der Stiftungsrat unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller in diesem Jahr insgesamt 51,6 Millionen an 111 gemeinnützige Projekte im Land Berlin verteilt. Von jedem bei Lotto Berlin eingesetzten Euro fließen mindestens 20 Cent in die Stiftung. Fördergelder erhielten beispielsweise:

ICJA – Freiwilligenaustausch weltweit e. V.: Engagement statt Ausgrenzung

90.000 Euro beträgt die erste Rate zur Mitfinanzierung des geplanten Projektes „Engagement statt Ausgrenzung – Flüchtlinge in den Bundesfreiwilligendienst“ über einen Zeitraum von drei Jahren. Ziel ist die Stärkung der Willkommens- und Anerkennungskultur und entsprechender Hilfenetze verschiedener zivilgesellschaftlicher Akteure sowie die Integration, in Berlin lebender junger Flüchtlinge (18 – 30 Jahre). Pro Jahr sollen 15 bis 20 Flüchtlinge in geeignete Einsatzstellen des Bundesfreiwilligendienstes vermittelt werden. Unterstützung erhalten die Flüchtlinge beim Spracherwerb, bei behördlichen Angelegenheiten, sowie beim Kennenlernen diverser Arbeitsfelder und bei der Heranführung an zivilgesellschaftliche Organisationsformen und deren Arbeitsweisen in Berlin.

Citizens For Europe gUG: Vielfalt entscheidet – auch in Führungspositionen

Mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Führungspositionen von öffentlichen und privaten Berliner Institutionen – das ist das Ziel des Projektes „Vielfalt entscheidet“. Basierend auf den Erfahrungen in Kanada werden von Dezember 2015 bis November 2017 eine Erhebung des Anteils durchgeführt, der Wert der kulturellen Vielfalt in Führungspositionen herausgearbeitet sowie Akteure privater und öffentlicher Institutionen in Berlin zusammengebracht. Es werden BranchenWorkshops durchgeführt und eine Vermittlungsdatenbank sowie Trainingsprogramme für zukünftige Führungskräfte mit Migrationshintergrund auf den Weg gebracht. 147.000 Euro überweist die Stiftung als erste Rate.

Kulturprojekte Berlin GmbH: Theater der Dinge in der Schaubude

Vom 28.10. bis 3.11.2016 findet in der Schaubude Berlin und dem Podewil´schen Palais „Theater der Dinge“ statt, ein internationales Festival für zeitgenössische Puppen-, Figuren- und Objekttheater. Tim Sandweg als neuer Künstlerischer Leiter der Schaubude Berlin – wichtigste Spielstätte des Figurentheaters Berlin – stellt sich erstmals dem Berliner Publikum mit einem internationalen Festivalprogramm vor. 16 Vorstellungen, darunter verschiedene Deutschlandpremieren, stehen auf dem Programm. Der Schwerpunkt „Digital ist besser“ rückt ins Zentrum als aktuelle Schnittstelle von Theater, Bildender Kunst und Media Art. Neben dem Spiel mit verschiedenen Puppenformen und dem Objekttheater werden auch die Grenzen des Genres ausgelotet. 110.000 Euro beträgt die Förderung der Lotto-Stiftung.

Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e. V.: Möbel für neues Familienzentrum Friedrichshain

32.000 Euro beträgt der Zuschuss der Lotto-Stiftung zur Finanzierung der Inneneinrichtung bzw. Ausstattung eines Neubaus des Familienzentrums in der Rudolfstraße 14a in Berlin-Friedrichshain. Das Haus ist eine inklusive und interkulturelle Familien- und Nachbarschaftseinrichtung, ein Ort der Begegnung und Kommunikation (Orientierungsmöglichkeiten, Beratung, Hilfe zur Selbsthilfe, Erfahrungsaustausch und Begleitung für junge Familien, Familien mit behinderten Kindern und mit Migrationshintergrund) sowie der aufsuchenden Elternhilfe.

The post 51,6 Mio. Euro an Lotto-Mitteln für 111 Projekte in Berlin appeared first on Lotto News.


Source: Lotto News

Comments are closed.